🔴 Emergenza Meningite, Vaccinate 34mila persone tra Brescia e Bergamo

⭐️⭐️ Corona Virus ⭐️⭐️
Immer wieder werden die Todesopfer von Italien angesprochen. Warum berichtet niemand über nachfolgenden Sachverhalt!
Ist ein Impfkampagne im Januar in Italien dafür verantwortlich?
Im Januar 2020 wurden in Bergamo in einer von den Behörden initiierten Aktion 34.000 Menschen gegen Meningokokken C geimpft. Eine Nebenwirkung des Impfens kann das Guillain-Barré-Syndrom sein, das in 25% Prozent der Fälle eine Lähmung der Atemwegsmuskulatur verursacht.“

„In den vom außerordentlichen Plan betroffenen Gemeinden der Provinz Bergamo – Gallera hinzugefügt – wurden 21.331 Bürger geimpft, davon 1680 Schüler direkt in Schulen und 2414 Arbeitnehmer in ihren Unternehmen. Bis zu 40 Allgemeinmediziner in der Region haben sich dieser beispiellosen Operation durch den proaktiven Anruf ihrer Patienten angeschlossen. In der Region Brescia hingegen wurden 9200 Menschen durch spezielle Operationen geimpft, zusätzlich zu 1700 Menschen von Hausärzten und frei wählbaren Kinderärzten, 1000 Studenten und 300 Arbeitern im Unternehmen, was insgesamt 12.200 Bürgern entspricht.“ https://www.bsnews.it/…/meningite-vaccinate-34mila-persone…/

„Nebenwirkungen – Bisher beschriebene UAWs umfassen neben Lokalreaktionen auch Reizbarkeit, Schlafstörungen bei Kleinkindern, Anaphylaktische Reaktionen, schwere, potentiell lebensbedrohliche Hautreaktionen (Erythema multiforme, Stevens-Johnson-Syndrom), Kleinhirnschädigung (Ataxie; Cutroneo 2014) und Krampfanfälle (at 2006).
Guillain-Barré-Syndrom (Brigham 2009)
Neuere Untersuchungen lassen den Verdacht aufkommen, Konjugatimpfstoffe wie die HiB- (und auch die Meningokokken-) Impfung könnten über ihren tiefen Eingriff in die Entwicklung des kindlichen Immunsystems die Entwicklung autistischer Krankheitsbilder fördern (Richmand 2011).“
https://www.impf-info.de/…/129-meningokokken-die-impfung.ht…

„Bis zu 25 % der Patienten erleiden eine Atemlähmung und müssen zur Erhaltung des Lebens beatmet werden. Viele dieser Patienten leiden dann unter einer Form von Albträumen (Oneiroid-Syndrom).
Ein Prognosefaktor ist die Beatmungsabhängigkeit während der Akutphase. Bei Patienten, die in der Akutphase beatmet werden müssen, liegt die Letalität bei 5,5 % in der Akutphase und bei 13,6 % innerhalb einer Zeit von 52 Monaten.[14]“
https://de.wikipedia.org/wiki/Guillain-Barr%C3%A9-Syndrom

https://www.bsnews.it/…/meningite-vaccinate-34mila-persone…/

  1. 26. Mai 2020

    …die meisten Menschen, 999 von 1000 oder gar 9999 von 10000, sind zu dumm für diesen wunderschönen Planeten Erde und haben ihn sich nicht verdient….Kinder werden bereits von klein auf vertrottelt…die Verblödung erreicht dann ihren Höhepunkt in einem akademischen Studium, wobei die Dümmsten der Dummen unter den Medizinern (Ausnahme Notfallmedizin) und Virologen zu finden sind….
    …die Masse glaubt jedoch, wenn sie zur Wahlurne pilgern bewirken sie was und „Onkel Doktor“ übernimmt die Verantwortung für ihre Gesundheit plus, wenn sie dann noch ihren Hintern in die Kirche, Moschee, Tempel etc. schleppen, holen Gott Vater plus Team, Allah, Buddha oder gar Shiva mit weiner Mannschaft die Kastanien für sie aus dem Feuer….und vor allem, sie können weiterhin faul, feig und dumm dahin vegetieren…DIE MENSCHEN HABEN DAS DENKEN VERLERNT – DUMMHEIT KÖNNTE JEDOCH DURCH DENKEN ÜBERWUNDEN WERDEN….
    Erich Arnuga, Heilprakiker
    erich.arnuga@gmail.com

    • 28. Oktober 2020

      Gibt es noch andere dummheits Heilpraktiken außer selber denken? Ich bin sicher das hat mit Dummheit nichts zu tun… ich glaub die Leute stellen sich dumm weil sie feige sind und den Überblick verlieren. Wahrheiten werden zu lügen, und lügen werden zu Wahrheiten. Das Problem ist das es keine dezentrale validierung von Politik und Wissenschaft gibt. Lösungen dazu sind in Arbeit. #Blockchain

      Lösung: Mut zu Neuem!!!
      Aufbau dezentraler Netzwerke denen man nicht vertrauen muss!!! #bitcoin #blockchain

  2. 26. Mai 2020

    Nicht nur das Guillain-Barré-Syndrom…Nun tritt vermehrt das Kawasaki Syndrom bei Kindern dort auf! Laut gelber Liste auch eine mögliche Nebenwirkung!Ebenfalls in New York dort ist die Meng. Impfung Pflicht…!

  3. 27. Oktober 2020

    Sehr interessant diese Information über die Impfaktion.
    Es muss nicht unbedingt ein Einfluss durch das guilan Barré syndrom sein.
    Eine Impfung belastet erstmal die Gesundheit und das Immunsystem. Daher soll man sich z.b. nicht
    impfen lassen , wenn man grad erkältet ist.
    Schon seltsam so eine Aktion zu einer Grippe-Trächtigen Zeit.
    Kann mir folgendes gut vorstellen: das Immunsystem vieler Menschen war im Januar erstmal durch die
    Impfung geschwächt. Und dann haut grad zu dem Zeitpunkt Corona rein.
    Was dann wesentlichen Einfluss auf den besonders verheerenden Verlauf in der Region gehabt haben
    könnte.

  4. 23. Januar 2021

    @leuchtspur … aber dann bitte vollständig. Wie viele dieser Personen hätten denn überhaupt die Krankheit bekommen und wären damit lebensgefährlich beeinträchtigt worden? 0,1%? 0,001%?

4 Trackbacks

  1. […] Impfung in Bergamo im Januar 2020 gegen Meningokokken C […]

  2. […] Im Januar 2020 wurden in Bergamo in einer von den Behörden initiierten Aktion 34.000 Menschen gegen Meningokokken C geimpft. Eine Nebenwirkung des Impfens kann das Guillain-Barré-Syndrom sein, das in 25% Prozent der Fälle eine Lähmung der Atemwegsmuskulatur verursacht.“ […]

  3. […] Im Januar 2020 wurden in Bergamo in einer von den Behörden initiierten Aktion 34.000 Menschen gegen Meningokokken C geimpft. Eine Nebenwirkung des Impfens kann das Guillain-Barré-Syndrom sein, das in 25% Prozent der Fälle eine Lähmung der Atemwegsmuskulatur verursacht.“ […]

  4. 1. November 2020

    … [Trackback]

    […] Read More here: fitter-hirsch.at/2020/03/31/viele-italientote-eventuell-durch-impfung-im-jaenner/ […]

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

Logo_footer   
     © 2020 FIT GmbH