Liebe Mitglieder,

aufgrund der Tatsache und unserer Erfahrungen mit dem 2G Lockdown seit 8.11. das sich ohnehin kaum jemand ohne 2G Nachweis ins Studio traut (trotz eindeutiger Rechtslage das es mit gültigem, negativen PCR Test sogar erlaubt wäre) und auch bei einem kompletten Lockdown für alle wieder (fast) alle widerstandslos mitmachen werden, machen auch wir den Lockdown diesmal (soweit notwendig) mit. Unser Zutrittssystem wird für ALLE MITGLIEDER den Zutritt ab 22.11.2021 00:00 verhindern. 

23.11.: Laut rechtlicher Prüfung unserer Anwaltskanzlei ASCHAUER & ASCHAUER verbieten nicht WIR euch den Zugang zum Studio, sondern die Regierung hat obwohl der VFGH das bereits gekippt hat Hobbysportlern ERNEUT ein Betretungsverbot von Sportstätten (die wir laut Einschätzung unserer Anwaltskanzlei nichtmal sind da wir als GmbH keine Sportförderungen erhalten) zur Ausübung von Sport ausgesprochen.  Betretungen von Mitgliedern wären somit eigentlich rechtens, Einzeltrainings WÄREN selbst wenn wir eine schlimme Pandemie und nicht nur eine weitere Grippewelle hätten durchaus vertretbar, jedoch haben wir wie sie nun schon mehrfach (und letztinstanzlich auch immer erfolglos) bewiesen hat, eine nicht „erlasskonform“ und schon garnicht logisch bzw. vernünftig handelnde BH Hartberg / Fürstenfeld…

Österreich ist bei den Corona Massnahmen (Lockdown- & Testweltmeister usw.) das Irrenhaus der Welt. Und Hartberg/Fürstenfeld dank „unserer“ BH und einem Bad Waltersdorfer Polizist die Zentrale.

Denn in Hartberg/Fürstenfeld ist durch eine vermutlich korrupte BH (es gilt die Unschuldsvermutung) alles anders als im Rest von Österreich. Selbst für eine bloße BETRETUNG (!!!) wo ein Mitglied Anfang 2021 nachweisbar vollkommen alleine im Studio war, wurde ich mit 3.300 Euro gestraft und da ich diese Strafe natürlich nicht zahlte, musste ich bisher ca. 1.000 Euro Anwaltskosten und ca. 600 Euro Gerichtskosten zahlen weil ein Polizist vom Polizeiposten Bad Waltersdorf ohne jeglichen Beweis vor Gericht behauptete, dass das Mitglied trainiert hat und ich nicht mal vor Ort war (Aussage gegen Aussage Mitglied gegen Polizist – der vermutlich politisch motivierte Richter (es gilt die Unschuldsvermutung) glaubte dem vermutlich politisch motivierten Polizist (es gilt die Unschuldsvermutung) und urteilte gegen (!) den VFGH). Es war somit EINE PERSON ALLEINE in einem 600 m² Gebäude und dafür gab es einen Polizeieinsatz (sowas gab es früher nur bei Einbrechern)… Obwohl ich alle Medien auf diese politisch motivierte Schweinerei hingewiesen habe, hat das bisher nur der WOCHENBLICK als kleinen Artikel aufgenommen. Ich habe dieses Urteil mit weiteren 2.900 Euro Kosten beim VFGH beeinsprucht – es ist somit anders als die BH Hartberg/Fürstenfeld behauptet NICHT rechtskräftig (die BH hat uns sogar am 18.11.2021 eine Mahnung für die 3.300 Euro Strafe zugestellt obwohl es ganz klar eine aufschiebende Wirkung gibt da wir beim VFGH die Strafe beeinsprucht haben – unsere Anwaltskanzlei kommt aus dem Staunen nicht mehr raus, man kann die BH Hartberg/Fürstenfeld einfach nur mehr KORRUPT oder zumindest DÄMLICH nennen – diesmal lasse ich das vermutlich auch absichtlich weg). Für die anderen 2 Betretungen die noch im Jahr 2020 stattfanden bekamen wir ohnehin schon letztinstanzlich Recht (6.600 Euro Strafe konnten abgewehrt werden, auf 1.000 Euro Anwaltskosten blieben wir für diese 2 Fälle zumindest vorübergehend mal sitzen) und der VFGH sagte ja auch das die Betretungsverbote für Fitnessstudios illegal waren – das war auch im März/April 2021 so in den Medien. Nur unendlich sind unsere Reserven leider auch nicht und finanzielle Unterstützung gibt es weder von der Wirtschaftskammer noch von der Rechtsschutz (lehnt mit Begründung Pandemie ab). Zumindest ein Großteil UNSERER AKTUELLEN Mitglieder findet es mittlerweile gut das wir gegen Diskriminierung vorgehen und uns so für den Sport und eure Gesundheit eingesetzt haben.

23.11.: Info Anwaltskanzlei ASCHAUER & ASCHAUER: Die aktuelle Verordnung erlaubt explizit, dass sich Selbsthilfegruppen treffen und das unsere schon vor Wochen begonnene Schulung zum Personal Trainer die Patrick 5 x die Woche leitet fortgeführt wird (patrick@fitter-hirsch.at). Weiters ist laut unserer Anwaltskanzlei ein Training mit ärztlicher Bestätigung möglich – wir alle wissen wie wichtig Kraftsport für einen Genesungsverlauf und das Immunsystem ist. Auch wenn wir eine Sportstätte laut Sportförderungsgesetz wären, so verbietet der aktuelle Erlass keinen Saunabesuch in einer Sportstätte, verbietet keine Körperanalysemessungen, verbietet keine Ernährungsberatungen, verbietet keine Trainingsplanerstellungen usw. Wenn ein Bad Waltersdorfer Polizist der falschen Rechtsauffassung ist, das es ein generelles Betretungsverbot unseres Unternehmens gibt, so ist diese Rechtsauffassung falsch. Ihr könnt ihn dann nett darauf hinweisen, kommt er nicht zur Einsicht macht unsere Anwaltskanzlei weiter (der Beamte ist dann nicht zuletzt auch wegen der Remonstrationspflicht in der Privathaftung – bitte verlangt in so einem Fall seinen Namen/Dienstnummer). Ein stupides Anzeigen von Autos die vor unserem Studio parken ist rechtlich gesehen somit nicht mehr möglich und diesmal sind wir auch darauf rechtlich vorbereitet und wir werden solche Beamte durch Amtshaftungsklagen verfolgen. Irgendwann ist auch mal Schluss mit lustig.

Wir müssen diesmal leider aufgrund der mittlerweile finanziell angespannten Lage (da wir ja im zweiten 6,5 Monate dauernden Lockdown nicht abbuchten und vom ersten Lockdown zum Großteil bereits alles gutgeschrieben haben) vor allem durch die reduzierten Mitgliederanzahl (ca. 300 Kündigungen und 210 neue Mitglieder seit 3/2020 – was verglichen mit anderen Studios ganz OK ist, aber eben dennoch weniger als vor Corona – rechnet man die fehlenden 90 Mitglieder mit 35 Euro im Schnitt dann sind das Monat für Monat über 3.000 Euro die uns im Vergleich zu vor Corona fehlen), der unbekannten Dauer (10-20 Tage werden versprochen, jedoch war das auch beim November 2020 Lockdown so und am Ende waren es 6,5 Monate) und der nach wie vor ausbleibenden Hilfszahlungen (die Regierung schuldet uns noch vom zweiten Lockdown 10.000 Euro) es diesmal leider so machen wie es die meisten Mitbewerber bisher gemacht haben (eine große Kette die rund um uns ist buchte z.B. durchgängig bis April 2021 ständig ab) und die Beiträge weiter einziehen und dann wenn der Lockdown zu Ende ist, individuell für den Zeitraum wo ihr es euch wünscht euch die Zeit als beitragsfreie Bonuszeit eintragen.

Bitte gebt uns individuell an office@fitter-hirsch.at Bescheid wenn ihr das nicht wollt und wir bis zum Ende dieses Lockdowns nicht abbuchen sollen. Bitte berücksichtigt die Bankvorlaufzeiten – wir müssen immer den Abbucher vor 15. und vor 1. VIER WERKTAGE vorher bei der Bank einbringen – Deadline für 1.12. ist somit der 25.11 wo wir die Info spätestens benötigen. Wir legen bei jenen die Mitgliedschaft dann so lange ruhend so wie wir das bisher ohnehin bei allen die das wollen auch zu Nicht-Corona-Zeiten immer getan haben.

Es tut mir unendlich leid euch keine bessere Nachricht geben zu können, aber aufgrund des mangelhaften Zusammenhalts der Bevölkerung und der äußerst erfolgreichen Spaltung derselben den Politik und Medien in den letzten 2 Jahren betreiben, sind wir nun leider ALLE in dieser Situation. Bei der Demo am 20.11. in Wien wo ich mit 350.000 anderen Menschen für unsere Freiheit, Grundrechte und Selbstbestimmung kämpfte, sah man ja was ein großer Teil der Bevölkerung über diese „Regierung“ denkt.

Bisher stimmten seit März 2020 ALLE meine Voraussagen. Wirklich alles ist immer mit ein paar Wochen auf oder ab genau so oder schlimmer eingetreten. Was nun kommen wird sind Neuwahlen im Frühling 2022. Bitte verzagt nicht, zu einer Impfpflicht wird es nicht kommen. Diese kann zwar weil die SPÖ immer umkippt und mit ÖVP & GRÜNE packelt erlassen werden (so wie die Betretungsverbote die alle illegal waren), halten jedoch am Ende doch nicht. Natürlich werden durch die Ankündigung der Impfpflicht wieder viele einknicken und sich gegen ihren Willen in den nächsten Wochen experimentell genbehandeln lassen. Selbst in den Mainstreammedien sind bei allen bisherigen Umfragen 85% (!!!) GEGEN eine Impfpflicht.

Und am Ende habe ich noch eine gute Nachricht für euch. Dieser Lockdown beweist nun auch dem letzten Massnahmenbefürworter, dass die Regierung seit 2 Jahren komplett versagt hat. Dies wird wegen der Neuwahlen im Frühling 2022 nun der letzte Lockdown sein und deshalb halten wir bitte alle GEMEINSAM noch ein letztes mal erneut durch.

Euer Daniel
Inhaber und Betreiber FITTER HIRSCH Premium Fitness Sebersdorf

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

Logo_footer   
     © 2020 FIT GmbH